RESONANZARCHITEKTEN „Freude bauen“

DIE METHODE “ Freude bauen“

„Freude bauen“ ist eine ergänzende Methode zu üblichen Entwicklungs- und Realisierungsstrategien für:
o Wertevoll und effizient Lebensraum finden, verändern, entwickeln
o Langfristig wertevolle Lebensräume mit gesteigerter Gesamtqualität für Mensch und Lebensraum erleben
o Klarheit, Ruhe, Bewegung, Kreativität, Gesundheit, Individualität, Gemeinsamkeit, Ankommen,

In diesem neuen Modell stehen die bewussten persönlichen sowie gemeinsamen Werte und Parameter der Beteiligten im Mittelpunkt.
Alle Beteiligte können damit immer reflektieren, ob die gewählte Lösung die definierten Rahmenbedingungen und Parameter erfüllen.
In der Folge wird wertevoll und ressourcenschonend realisiert mit Klarheit, Fokus und Resonanz zum Gesamtziel und zur Gesamtqualität.

„In dem ich mein Bewusstsein verändere, verändere ich meine Welt. “ Kurt Tepperwein

„Wertevoll und ressourcenvoll entwickeln sowie ressourcenschonend realisieren. Das Ergebnis ist ein wertevoller Lebensraum mit gesteigerter Gesamtqualität.“

„Kennen Sie das Gefühl in einem Lebensraum angekommen zu sein?
Es fehlt nichts? Es ist alles da? Es ist alles ok?“

grafikneu_web
Mit der Methode „Freude bauen“ werden für die Lebensraumentwicklung neue Ressourcen genutzt, mit Einbeziehung von architektonischer, konzeptioneller, handwerklicher sowie mentaler Aspekte.

„Was wollen und brauchen die Menschen wirklich in Ihrem Lebensraum?“,
„Wie wird das wirklich effizient erreicht?“
Dadurch entstehen für alle Beteiligten Klarheit und Fokus für das Gesamtziel.
Neue Entscheidungsparameter unterstützen wertevolle Wege der Realisierung.
Beteiligte können somit immer reflektieren, ob die gewählte Lösung die definierten Rahmenbedingungen und Werte erfüllen.

etappen2

FÜR
Verantwortliche, Beteiligte, differente Interessensgruppen innerhalb eines Projektes, welche einen Lebensraum wertevoll verändern, optimieren oder neu entwickeln wollen.NICHT FÜR
Menschen, welche Ihre fixierten Vortellungen usetzen wollen oder Verantwortung gänzlich abgegebn oder übergeben wollen

GRUNDLAGE
30 Jahre Erfahrung aus vielfältigen Ausbildungen und Projekten für Design, Innenraum, Architektur, Freiraum u. Persönlichkeitstraining.
o 10 Jahre Entwcklung und Anwendung des Modells „Resonanzarchitekt – Freude Bauen“. Die Herausforderung war die Integration des Resonanzmodells, in Abstimmung mit architektonischen, konzeptionellen und handwerklichen Aspekten. Seit diesem Zeitpunkt prägen neue Blickwinkel die Entwicklung und Realisierung von Lebensräumen.
RA_FOLDER_HISTORY_rechteck Kopie

 ERFAHRUNGEN/BEOBACHTUNGEN:
  1. Die Vorstellungsrahmen der Bauherren, Beteiligten und Verantwortlichen sowie die Kompetenzrahmen der Planenden, Behörden und Ausführenden beschneiden oft vorab die Lösung und die Gesamtqualität.Zusätzlich werden dabei vor und während der Realisierung:
  2. wesentliche Aspekte und Ressourcen nicht (abgestimmt) einbezogen oder gänzlich vergessen und ausgeblendet
  3. die Verantwortung zu sehr abgegeben.
 Das Ergebnis sind daraus oftmals:
Kostspielige Aha-Erlebnisse, Stress von Anfang bis in die Nutzung, Projektbruch, Architekturdenkmäler oder unförmige Bauten und kaum gesteigerte Gesamtqualität.
„Freude bauen“ kann

  1. Vorhandene Vorstellungs- und Kompetenzrahmen der Verantwortlichen und Beteiligten öffnen und erweitern
  2. Neue Ressourcen abgestimmt einbinden und nutzen.
  3. Wertevolle Lebensräume mit gesteigerte Gesamtqualität schaffen
Wollen Sie in der Lebensraumrealisierung Ihre Erfahrungen machen? 

Oder wollen Sie Lebensräume wertevoll entwickeln und optimierte Gesamtqualität erleben?

Die Methode „Freude bauen“ wird grundsätzlich über persönliche Dienstleistungen von Resonanzarchitekten angewendet. Zusätzliche  Produkte, welche derzeit in Entwicklung sind, ermöglichen eine einfache breite Nutzung und sind wesentliche Unterstützung für die Methode.

KOMPETENZEN DER RESONANZARCHITEKTEN
Mindestens drei grundlegende Kompetenzen, bringen  die „Resonanzarchitekten“ persönlich ein, für eine ganzheitliche und abgestimmte Projektentwicklung,

Mindest plus mindest eine weitere Kompetenz

1 ::: Mental

2 ::: Architektonisch

3 ::: Handwerklich

4 ::: Konzeptionell

z.B. Trainer, Coach
oder Mediator
Architekt,
Baumeister*
z.B. Tischler
oder Handwerk
aus der Baubranche
Z.b: Geomantie  Feng Shui oder Vastu, Klang, „Bauernregeln“…

o Möglichst abgestimmte, ökologische und ökonomische Entwicklungs-
und Planungsschritte.
o Persönliche Befugnis für Planungen.

Ich freue mich auf Ihr Interesse für die Nutzung des Modells oder für eine Zuammenarbeit

Markus Riepl ::: Resonanzarchitekt

 

„In klassischen Lebensraumentwicklungen werden üblicherweise nur geringe Anteile der vorhandenen Ressourcen abgestimmt einbezogen oder genutzt. Dadurch entstehen Gegensätzlichkeit und wichtige Resourcen werden nicht genutzt.“ „Das abgestimmte Einbeziehen der Ressourcen von Mensch und Lebensraum, ist für langfristig wert(e)volle Gesamtlösungen wesentlich.“